Die Rote Gefahr - Eindimensional in die Zukunft: Unterschied zwischen den Versionen

Aus NLW-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 21: Zeile 21:
 
Seit 1990 arbeitet Haiko Herden in der Medienbranche, zuerst in der Video- dann in der DVD-Branche, teilweise im Vertrieb, später im Marketing. Seine Wave-Band „[[The Evasion On Stake]]“ wird eine kleine Größe in der Kassettenszene. Mit [[Alexander Pohle]] wird das Fanzine „[[Back Again]]“ gestartet, das zuerst auf Papier, später online veröffentlicht wird. Ebenso das Kassettenlabel „[[Beton Tapes]]“. Einige Jahre später startet Haiko die wahrscheinlich älteste deutsche Internet-Seite mit Filmkritiken: www.haikosfilmlexikon.de.<br><br>  
 
Seit 1990 arbeitet Haiko Herden in der Medienbranche, zuerst in der Video- dann in der DVD-Branche, teilweise im Vertrieb, später im Marketing. Seine Wave-Band „[[The Evasion On Stake]]“ wird eine kleine Größe in der Kassettenszene. Mit [[Alexander Pohle]] wird das Fanzine „[[Back Again]]“ gestartet, das zuerst auf Papier, später online veröffentlicht wird. Ebenso das Kassettenlabel „[[Beton Tapes]]“. Einige Jahre später startet Haiko die wahrscheinlich älteste deutsche Internet-Seite mit Filmkritiken: www.haikosfilmlexikon.de.<br><br>  
 
Im neuen Jahrtausend macht sich Haiko Herden selbständig als Grafiker und gestaltet DVD- und Blu-ray-Cover, Menüs sowie Anzeigen in Zeitschriften. Zudem untertitelt er unzählige Spielfilme. Darüber hinaus gründet er zusammen mit [[Alexander Pohle]] ein Plattenlabel namens „[[NLW - Musik für gute Leute]]“ sowie die Unterlabel „[[Suboptimal Records]]“ und „[[Schallplatten aus Lurup]]“. Hier werden neben der eigenen Musik hauptsächlich Neue-Deutsche-Welle-Platten re-releast sowie stilmäßig passende Sachen, hauptsächlich im Minimal-Electro-Bereich veröffentlicht.  
 
Im neuen Jahrtausend macht sich Haiko Herden selbständig als Grafiker und gestaltet DVD- und Blu-ray-Cover, Menüs sowie Anzeigen in Zeitschriften. Zudem untertitelt er unzählige Spielfilme. Darüber hinaus gründet er zusammen mit [[Alexander Pohle]] ein Plattenlabel namens „[[NLW - Musik für gute Leute]]“ sowie die Unterlabel „[[Suboptimal Records]]“ und „[[Schallplatten aus Lurup]]“. Hier werden neben der eigenen Musik hauptsächlich Neue-Deutsche-Welle-Platten re-releast sowie stilmäßig passende Sachen, hauptsächlich im Minimal-Electro-Bereich veröffentlicht.  
 +
 +
= Reviews =
 +
Amazon-Kunden-Rezension von 2019: Für immer Punk? - DIE ROTE GEFAHR lässt sich unheimlich flott durchlesen und unterhält dabei bestens. Die Geschichte des rebellierenden Teenager Tim ist natürlich kein Bestseller, bietet aber allemal eine sehr lustige Dialoge zwischen ihm, seinen Eltern, seine Ex-Freundin, seiner angehenden Freundin und sämtlichen Autoritäten. Dazu enthält das Buch sehr viele Querverweise zu musikalischen Themen, speziell in Sachen Punkrock und Alternative. Für Leute, die Bezug zu dieser Szene haben, ist das Buch uneingeschränkt zu empfehlen, um sich unterhalten zu lassen. Ist das noch Punk? Keine Ahnung, ist aber auch sch***-egal! Ich habe jedenfalls Spaß gehabt.
  
 
= Links =
 
= Links =

Version vom 2. Oktober 2021, 20:55 Uhr

Coverabbildung

Das erste Buch von Haiko Herden, veröffentlicht als eBook und Printversion am 31. März 2015.


Information

„DIE ROTE GEFAHR“ ist das erste Buch einer kleine Trilogie, die im Selbstverlag erscheint. Der erste Teil spielt 1979, der zweite Teil dann 1982 und der dritte Teil 1986. Die drei Bücher werden aber einzeln lesbar sein, sie spielen nur in einem „Universum“, nämlich im Westen Hamburgs. Und alle haben mit Musik zu tun.

Die Geschichte beginnt am 30. März 1979, zu den Anfängen der Neuen Deutschen Welle. Tims Vater wird von Berufs wegen von Berlin nach Hamburg versetzt und so zieht die dreiköpfige Familie in die Hansestadt. Tim muss seine Freundin Berit zurücklassen, eine Fernbeziehung ist geplant.

ISBN

  • 978-3-945937-00-6 - Die Rote Gefahr Printversion
  • 978-3-945937-01-3 - Die Rote Gefahr ePub
  • 978-3-945937-02-0 - Die Rote Gefahr Amazon

Klappentext

Was tut man, wenn man im Jahr 1979 als 16-jähriger Westberliner nach Hamburg ziehen muss? Weg von der Freundin, weg von den Kumpels, weg aus dem schützenden Kokon der Mauerstadt? Richtig, man gründet inmitten des Auflebens von Punk und New Wave eine Band. Tim und "Die Rote Gefahr" sind bereit, das Land zu erobern... oder zumindest Hamburg. Doch es sind gleich mehrere elementare Probleme zu überwinden, und alle haben mit Mädchen zu tun...

Über den Autor

Haiko Herden wird am 13. Mai 1968 in Hamburg geboren. Bereits zu Schulzeiten schreibt er Bücher und malt Comics. Ab 1982 macht er mit der NDW-Band „Charles Lindbergh n.e.V.“, später mit der Band „News On Friday“ Musik. Beide Gruppen bleiben relativ unbekannt.

Ab 1986 startet Haiko Herden mit einigen Freunden die „Neue Luruper Welle“. Ziel ist es, mit musikalischen Dilettanten Musik zu machen, was zu vielen spannenden Ergebnissen führt. Unzählige Bands und Songs, ein Fanclub mit über 100 Mitgliedern, unzählige Musikvideos und Kurzfilme sowie eine eigene handkopierte Zeitung namens „The Moral Pistol“ bescheren eine gute Zeit.

Seit 1990 arbeitet Haiko Herden in der Medienbranche, zuerst in der Video- dann in der DVD-Branche, teilweise im Vertrieb, später im Marketing. Seine Wave-Band „The Evasion On Stake“ wird eine kleine Größe in der Kassettenszene. Mit Alexander Pohle wird das Fanzine „Back Again“ gestartet, das zuerst auf Papier, später online veröffentlicht wird. Ebenso das Kassettenlabel „Beton Tapes“. Einige Jahre später startet Haiko die wahrscheinlich älteste deutsche Internet-Seite mit Filmkritiken: www.haikosfilmlexikon.de.

Im neuen Jahrtausend macht sich Haiko Herden selbständig als Grafiker und gestaltet DVD- und Blu-ray-Cover, Menüs sowie Anzeigen in Zeitschriften. Zudem untertitelt er unzählige Spielfilme. Darüber hinaus gründet er zusammen mit Alexander Pohle ein Plattenlabel namens „NLW - Musik für gute Leute“ sowie die Unterlabel „Suboptimal Records“ und „Schallplatten aus Lurup“. Hier werden neben der eigenen Musik hauptsächlich Neue-Deutsche-Welle-Platten re-releast sowie stilmäßig passende Sachen, hauptsächlich im Minimal-Electro-Bereich veröffentlicht.

Reviews

Amazon-Kunden-Rezension von 2019: Für immer Punk? - DIE ROTE GEFAHR lässt sich unheimlich flott durchlesen und unterhält dabei bestens. Die Geschichte des rebellierenden Teenager Tim ist natürlich kein Bestseller, bietet aber allemal eine sehr lustige Dialoge zwischen ihm, seinen Eltern, seine Ex-Freundin, seiner angehenden Freundin und sämtlichen Autoritäten. Dazu enthält das Buch sehr viele Querverweise zu musikalischen Themen, speziell in Sachen Punkrock und Alternative. Für Leute, die Bezug zu dieser Szene haben, ist das Buch uneingeschränkt zu empfehlen, um sich unterhalten zu lassen. Ist das noch Punk? Keine Ahnung, ist aber auch sch***-egal! Ich habe jedenfalls Spaß gehabt.

Links

-> Zurück zur Hauptseite